IMG_9708 (2)

Girlpower bei Microsoft Österreich – Töchtertag gibt Einblicke in IT-Business

Am 23. April 2015 war es wieder soweit: Microsoft Österreich lud im Rahmen des Wiener Töchtertags alle Mitarbeiter-Töchter zwischen 11 und 16 Jahren ein, hinter die Kulissen des Technologieunternehmens zu blicken. Aber damit nicht genug: Zeitgleich fanden auch in elf anderen europäischen Microsoft Niederlassungen Veranstaltungen speziell für Mädchen statt (Was wo passiert ist, steht hier).

Generation Z – Zukunft für europäische IKT-Branche

Anlass für die spannenden Events war der „International Girls in ICT Day“, der in Wien jedes Jahr mit dem Töchtertag zelebriert wird. Hintergrund dieses Aktionstages ist es, klassische Rollenbilder bei der Berufswahl aufzubrechen und jungen Frauen Begeisterung für Technologie zu vermitteln. Warum dies sowohl in Österreich, als auch in Europa unglaublich wichtig ist, belegen zahlreiche Fakten und Studien:

  • Nur 30 % der 7 Mio. Jobs in der europäischen ICT-Branche werden derzeit von Frauen ausgeführt – Tendenz sinkend.
  • In Europa herrscht ein signifikanter IT-Facharbeitermangel, der bis 2020 eine Lücke von 900.000 Arbeitskräften aufweisen soll.
  • Jährlich wächst der Markt für „Digi Jobs“ in der EU um 100.000.
  • Wäre der Anteil an Männern und Frauen in der Branche allerdings ausgeglichen, würde dies ein EU-Wirtschaftswachstum von 9 Mrd. € jährlich bedeuten.
  • Nur ein Viertel aller Studierenden der Technischen Universität Wien ist weiblich, Frauen bevorzugen nach wie vor soziale, wirtschaftliche oder geisteswissenschaftliche Studien.
  • Dazu kommt, dass sich Mädchen in männlich behafteten Fächern wie Mathematik generell eher schlecht einschätzen und das, obwohl die Leistungen gleich gut wie jene der männlichen Schulkollegen sind.

Deshalb finden wir es unglaublich wichtig, Mädchen aufzuzeigen, wie spannend Mathematik, Wissenschaft und Programmieren ist. Alte Stereotype, die suggerieren, dass technische Berufe nichts für Mädchen wären, gehören revidiert.  Wir sehen es als unsere Aufgabe, sie für die vielfältigen Jobmöglichkeiten und Berufsbilder in der Tech-Branche zu begeistern.

Töchtertag bei Microsoft Österreich

All diese Gründe führen dazu, dass auch Microsoft Österreich seit vielen Jahren am Wiener Töchtertag teilnimmt. So auch heuer, wo ein buntes Programm mit spannenden  Einblicken hinter die Kulissen der IT-Branche auf die Mädchen wartete: Beim „Job Talk“ lernten sie Mitarbeiterinnen aus verschiedensten Abteilungen kennen und konnten sie zu ihren Jobrollen interviewen. Ein Safer Internet Workshop lieferte die Basics für den sicheren Umgang mit digitalen Medien. Neben all den Inputs kam aber auch die Experimentierfreude nicht zu kurz: Als „Coderinnen“ bauten die Mädchen Roboter zusammen und programmierten sie so, dass sie den Weg durch ein kniffliges Labyrinth fanden. Am Schluss durfte Xbox spielen nicht fehlen – natürlich mit den neusten Spielen😉

Die
Die „New World of Work“ mit Rutsche begeistert auch die Mitarbeiter-Töchter.
Beim Roberta-Workshop haben die Mädchen Roboter gebaut und sie anschließend so programmiert, dass sie den Weg durch ein Labyrinth finden.
Beim Roberta-Workshop haben die Mädchen Roboter gebaut und sie anschließend so programmiert, dass sie den Weg durch ein Labyrinth finden.

Weitere Fotos gibt es hier: http://1drv.ms/1yWaqFM

Ein Gedanke zu “Girlpower bei Microsoft Österreich – Töchtertag gibt Einblicke in IT-Business

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s