Gute Taten zur Weihnachtszeit – Microsofties engagieren sich

 

„Wenn du Guten etwas schenkst, dann schenkst du einen Teil dir selber“. (Publius Syrus wahrscheinlich 90 – 40 v. Chr.)

 

Getreu diesem Motto haben wir auch diesen Advent die MitarbeiterInnen von Microsoft Österreich dazu animiert, Gutes zu tun. Und das haben sie getan! Wir möchten diesen Blogbeitrag nicht nur dazu nutzen, all jenen Helferleins Dank auszusprechen, sondern auch, um zwei vorbildliche NGOs vor den Vorhang zu holen.

Heuer gab es im Rahmen der Weihnachtsaktion zwei Varianten, einen Beitrag zu leisten – sowohl finanziell, als auch durch Sachspenden.

Kleidersammlung für das carla spendenlager

Wir haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, gebrauchte Gegenstände zu spenden. Gesammelt wurden vor allem funktionstüchtiges Spielzeug und intakte Kleidung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt zehn große Säcke prall gefüllt mit Anoraks, Hosen, Schals, Hauben & Co. für alle Altersgruppen sowie zwei Kisten mit Stofftieren, Puppen, Gesellschaftsspielen und Büchern wurden abgegeben. Am 23. Dezember fanden die zahlreichen Gaben ihren Weg ins carla spendenlager der Caritas Wien.

Und so werden die gespendeten Waren nun entweder direkt an bedürftige Familien ausgehändigt, oder verkauft, um mit den Erlösen Hilfsprojekte zu finanzieren. Die Initiative der Caritas Wien ist gleich doppelt förderwürdig:

1. Das Projekt integriert Menschen mit Unterstützung von Sozialarbeiter-Teams in den Arbeitsmarkt. So werden nicht nur langzeitarbeitslose Frauen oder Männer beschäftigt, sondern auch Lehrstellen für benachteiligte Jugendliche geschaffen.

2. Die carla spendenlager setzen ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. Gebrauchte Gegenstände, die gut erhalten sind, müssen noch lange nicht kostenintensiv und umweltbelastend entsorgt werden – Wiederverwendung ist weit ökologischer.

Kleidersammlung

 

Geldspenden für MOMO Mobiles Kinderhospiz

Unser finanzieller Mitarbeiter-Spendenpot war dieses Mal aufgrund der hohen Nachfrage wieder derselben Organisation wie im Vorjahr gewidmet. MOMO, Wiens mobiles Kinderhospiz bietet professionelle Begleitung für Familien mit schwerstkranken Kindern. Ob medizinische und pflegerische Betreuung, psychische und soziale Beratung oder Hilfe für die Geschwisterkinder – MOMO hilft rasch und unbürokratisch in unvorstellbar schwierigen Zeiten.

Das Schicksal der Kinder und ihrer Familien macht demütig und so haben zahlreiche Microsofties in die Taschen gegriffen. Ende Jänner konnte Microsoft Geschäftsführer Georg Obermeier stellvertretend für das gesamte Team € 4.134,- an MOMO Mitarbeiterin Nina Hollinger übergeben.

 

MOMO_Spende_FB


Denise Böhm, CSR Manager Microsoft Österreich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s