Chancengleichheit

Die besten Informationstechnologie- und Web-Lösungen des Jahres 2009 des Bundeslandes Wien wurden im Jänner im Rahmen einer Abendgala im Haus der Telekom Austria gekürt.

Mit dem Wirtschaftspreis wurden zum mittlerweile fünften Mal effiziente und innovative Geschäftslösungen mit hohem Kundennutzen ausgezeichnet. Die Übergabe der Urkunden erfolgte durch LAbg. und GR Barbara Novak und Christian Rupp, Sprecher der Plattform Digitales Österreich, Bundeskanzleramt.

Der "ebiz egovernment award" wird vom Bundeskanzleramt, Plattform Digitales Österreich, gemeinsam mit dem Report Verlag und den Sponsoren Raiffeisen Informatik, Bundesrechenzentrum, OKI und anderen vergeben. Der Preis für IT-Projekte mit dem größten Kundennutzen wird in allen Bundesländern ausgeschrieben. Der Sonderpreis “Chancengleichheit in der IT” ging an das abz*austria und an Microsoft Österreich für das gemeinsame Projekt “KarenzManagement Roadmap”. Die RoadMap "KarenzManagement" ist ein internes Informationsmedium für Unternehmen und ihre MitarbeiterInnen rund um die Themen Mutterschutz, Schwangerschaft, Karenz, Elternteilzeit und Wiedereinstieg. Führungskräfte, Personalmanagement und MitarbeiterInnen profitieren von zahlreichen Tipps. Die Plattform unterstützt bei der Planung und Vorbereitung von Karenzen, Auszeiten, Teilzeitvorhaben und Wiedereinstieg. Die individuell an das Unternehmen angepasste Roadmap ermöglicht etwa, dass temporäre Ausstiege (Väterkarenz ebenso wie Mutterschutz und Karenz) von der Planung bis zum Wiedereinstieg vom Personalmanagement so gut begleitet werden, dass die ständige Anbindung des Mitarbeiters an das Unternehmen sowie der Wiedereinstieg für alle zum frühestmöglichen Zeitpunkt realisierbar wird. Dadurch wird die Gleichstellung für Frauen und Männer auf allen Ebenen ermöglicht. Unter Rechtliches werden Rahmenbedingungen, wie Voraussetzungen, Ansprüche, Dauer oder Rechtsdurchsetzung detailliert beschrieben. Unter Finanzen sind die möglichen Bezüge, wie Kinderbetreuungsgeld oder andere finanzielle Leistungen angeführt. Dazu wird auf Beratungsstellen und zuständige Anlaufstellen, wie Finanzamt oder Krankenkassen, verwiesen.

sm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s