Impressionen vom Wiener Töchtertag 2008 bei Microsoft Österreich

Technik lässt sich am besten erfahren, indem man sie ausprobiert. Deshalb gab es beim Wiener Töchtertag bei Microsoft Österreich nach dem Popfly-Workshop mit Andi Pollak Roboterbauen. In den Bauteilen der Lego Mindstorms steckt schließlich auch Microsoft-Technologie: Microsoft Robotics. Am Vormittag bauten die Mädchen die Roboter aus Einzelteilen zusammen, am Nachmittag lernten sie, die kleinen Freunde zu programmieren. Es muss ja nicht gleich Hardcoding sein. Für den Anfang reicht es auch, dem Gerät Anweisungen zu erteilen und es nach der eigenen Nase tanzen zu lassen.

Die Microsoft-Töchter 2008 mit ihren Robotern

Aber sehen Sie selbst: In einem kurzen Video zeigen wir Ihnen, was Mädchen und Roboter alles können – und warum wir das eigentlich machen.

http://images.video.msn.com/flash/soapbox1_1.swf
Video: Wiener Töchtertag 2008 bei Microsoft

Impressionen

  

Erst müssen die Roboter zusammengebaut werden. Teilchen für Teilchen.

 

Nach dem Feintuning kommt die Programmierung. Was soll das possierliche Kerlchen alles können? Eins vor, eins rück, drei geradeaus? Kein Problem. Die Roboter erkennen selbstständig Hindernisse und überwinden sie oder weichen aus. Sie können übrigens auch fröhliche Liedchen pfeifen und mit den Ohren wackeln.

 

Link
www.toechtertag.at

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s