eInclusion: Partner-NGO zum „Ritter der Kommunikation“ geschlagen

Das von Microsoft Österreich gemeinsam mit zahlreichen Partnern entwickelte barrierefreie Trainingsmaterial für den ECDL wurde auch in der Schweiz implementiert. Während bei uns die Österreichische Computer Gesellschaft das Projekt umsetzt, ist es in der Schweiz die Stiftung Zugang für Alle.

In seiner Gratulationsansprache bemerkt Bundesrat Leuenberger u. a. "Auch die Anwendbarkeit, die Benutzerfreundlichkeit entscheidet über Fluch oder Segen, darüber, ob die neuen Technologien für Menschen oder für Spezialisten gemacht werden." Und: "Die Projekte, die heute einen Preis erhalten, wollen die Benachteiligungen, die sich durch die technologischen Hürden ergeben, abbauen."

Auch wir gratulieren herzlich zum Ritterschlag!

Microsoft investiert weitere 6,1 Mio. Euro in eInclusion
Gleichzeitig können wir ankündigen, dass sich Microsoft in Zukunft noch stärker beim Thema eInclusion engagieren wird. Damit reagiert das Unternehmen auf den Aufholbedarf bei eInclusion und eSkills, der Anfang Dezember vom Ministerrat der EU-Kommission festgestellt wurde. Nach den seit 2003 bereits investierten 36,8 Millionen Euro werden 2008 zusätzliche 6,1 Millionen Euro bereitsgestellt, um über 100 NGOs bei ihren eInclusion-Trainings zu unterstützen. In mehr als 2000 Computerzentren in 27 EU-Mitgliedsstaaten wird somit für benachteiligten Personen Zugang zur IT geschaffen.

Link
ECDL-barrierefrei
ECDL.ch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s