Zwei Österreicher und der ECDL-barrierefrei bei den UN

"Youth and ICT as Agents for Change" – darum geht es beim Global Youth Forum der Vereinten Nationen vom 24. bis 26. September in Genf. Mit dabei sind zwei Österreicher: Mathias Sch. und Thomas S. sind Absolventen des Blindeninstituts in Wien und werden gemeinsam mit anderen Jugendlichen, mit Abgeordneten aus Politik und Wirtschaft, Technologie oder auch Meinungsführern aus der ganzen Welt über den sinnvollen und verantwortungsbewussten Einsatz von Informationstechnologie diskutieren. Es geht im Speziellen darum, wie Jugendliche in Hinblick auf die United Nations Millennium Development Goals (MDGs) ICT für ihre eigenen Zwecke und die ihrer Gleichaltrigen nutzen und erfahren.

Mathias und Thomas präsentieren in Genf in der Session "Marketplace" ihre Erfahrungen mit dem ECDL-barrierefrei und was Informationstechnologie für ihr Leben bedeutet. Beide haben das barrierefreie Trainingsmaterial für den Europäischen Computerführerschein genutzt und die Prüfungen abgelegt.

Für die beiden blinden Jugendlichen ist der Computer eine immense Hilfe. Mathias organisiert auch privat z. B. seine Finanzen über Access. Word zu beherrschen ist für Thomas eine klare Sache. Das beide e-mailen und im Internet surfen noch klarer. Für Sehende ist es schwer vorstellbar, mit was für einem Tempo blinde Menschen einen Computer bedienen können. Wirklich beeindruckend!

Wir freuen uns daher besonders, zwei so clevere Jugendliche mit nach Genf nehmen zu können und werden natürlich vom Youth Forum berichten.

Link

UN Global Forum on Youth and ICTD
Hintergrund (pdf)

~ut

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s